Bitte alle antworten...

Hier geht es um die organisierte Gewalt, wie sie viele Kinder in Deutschland erleben müssen.
Hier bitte nur äußerst vorsichtig und bedacht lesen. Der Inhalt kann traumatisieren, auch wenn man sich das vorher nicht vorstellen kann.
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1766

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon lauve » 12. Jul 2015 11:37

Eure Beiträge sind sehr wertvoll! Danke! :gruppenkuscheln:

Und zum wie weiter: gedacht ist, dass dieser Strang hier offen bleibt und wir die aufgegriffenen Themen in einem separaten Thread besprechen/diskutieren können (eine Diskussion ist für mich etwas positives, bei dem verschiedene Ideen zusammengetragen werden und gemeinsam über mögliche Lösungsansätze geredet wird).
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupery
lauve
 
Beiträge: 1524
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon Krümelsmama » 12. Jul 2015 12:18

*piep* mich gibt es hier fast nicht ... ich kann Dinge nicht gut beschreiben .... aber mir ist das hier ganz wichtig ... ich hoffe das reicht irgendwie ..... :cry:
Krümelsmama
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.2013
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon cupido » 13. Jul 2015 11:16

Ich merke, dass mich Threads zu den Rosenthemen im Rabenforum immer mehr ermüden, weil die Diskussion immer wieder zeigt, dass eben viele Menschen nicht sehen wollen oder können, wie schlimm sexualisierte Gewalt sein kann und welch weitreichende Folgen sie für das ganze Leben haben können.

Deswegen ist dieser Ort wertvoll für mich, denn er zeigt mir, dass nicht alle Menschen so ignorant sind.

Sexualisierte Gewalt ist schon als Betroffene ein Insiderthema, wenn dann bestimmte Betroffene in einem Forum dann ein "Insider im Insider" Thread machen, dann fühle ich mich etwas ausgeschlossen und es triggert stark, dass ich wegen meines "Insiderwissens" schon ohnehin abgegrenzt leben muss.
But we're never gonna survive unless
We get a little crazy
No we're never gonna survive unless
We are a little crazy

Seal
Benutzeravatar
cupido
 
Beiträge: 132
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon HederaHelix » 13. Jul 2015 11:32

Den letzten Absatz verstehe ich nicht, cupido. Zu welchem Zeitpunkt hast du dich wo ausgeschlossen gefühlt. Von Leuten von hier im rabenforum?
Bild
Benutzeravatar
HederaHelix
Im Namen der Rose
 
Beiträge: 2694
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon Anaba » 13. Jul 2015 22:00

Nun ich endlich.

Bei mir ist das Schweigen in verschiedenen Dingen begründet.

1. Ja, auch bei mir war ein Punkt die Diskussion im RF - genaugenommen die Überforderung als Mod, als Mensch und als Betroffene.
  • als Mod war ich überfordert. Ich versuchte die Bedürfnisse hinter den verletzenden Aussagen wahrzunehmen, zu verstehen, sie dann zu übersetzen und verdeutlichen, damit sie allen klar sind, bzw. zu verbessern wo ich was falsch verstanden hatte. Um zu einem Umgang zu gelangen der für alle gangbar ist. Lang, geduldig und mit wirklich viel Verständnis für die Menschen die durch den Rosenthread und den Verlauf eben dessen verletzt worden sind. Denn ich habe ihn gestartet und fühle mich bis heute verantwortlich dafür. Ich habe so ein "Rettersyndrom" oder so - selbstdiagnostiziert. Ich möchte am liebsten alle mitnehmen und musste wieder mal feststellen, dass das nicht geht. Fia konnte ich teils nachvollziehen, weil ich parallelen zu meinem, früheren Verhaltensweisen sehen konnte, weshalb sie mich persönlich nicht so getroffen hat, aber die Userinnen, die uns drüben einfach nur weg haben wollten (bzw. das Thema generell) ohne Lösungssuche oder entgegenkommen und mit gleichzeitig derart zersetzenden, ätzenden Worten. Und sich einzeln gleichzeitig derart über uns stellend ("ich weiß, dass das, was Ihr da drüben macht alle schädigt, nur Ihr wisst es nicht") - das war heftig! An einem Abend habe ich da gesessen und ob des Hasses, der mir da entgegen schlug keinen Schutz mehr gehabt.
    Parallel mussten wir auch im Team unterschiedliche Umgangsweisen mit der Situation feststellen und in diesem Wirbelsturm einen gemeinsamen Nenner suchen, was auch nicht leicht war und ist und schweigen lässt.
  • Als Mensch hat mich dieser Hass aufgefressen.
  • Als Betroffene das alte, wieder aufgerufene Schweigediktat zum Schweigen gebracht.
Und das alles hat so wahnsinnig viel Energie gekostet. Ich weiß nicht, ob ich bis heute an dem Punkt knabbere, oder mehr aufgrund der folgenden Punkte.

2. Meine OP. Sie hat mich bestimmt über einen Monat (6 Wochen? Acht Wochen?) raus gekickt. Aus dem Leben. Sowohl Real, als auch hier. Alles was ich zwischendurch tat versinkt, wie früher, in einem Nebel der Dissoziation, weil ich den Überblick nicht gehalten bekommen habe, was wer macht und dementsprechend die Erinnerungen im Nebel versinken.

3. Meine eigene Hoffnung auf eine Familienzukunft. Bzw. noch viel mehr meine Angst um das, was da mit den Hebammen gemacht wird und wie ich eine Geburt ohne eben solche überstehen soll. Deshalb bringe ich mich aktuell so gut ich kann und meist sporadisch in die Hebammenrettung mit ein. Der GKV-SV will die freien Hebammen abschaffen - haben sie endlich zugegeben. Und nächstes Jahr im Juli gibt es aktuell keine Versicherung mehr für diese - de Fakto dürfen sie ab dann nicht mehr arbeiten. Diesen Juli hat ein Drittel der noch verbliebenen Hebammen in der Geburtshilfe aufgegeben, weil die Versicherung wieder um 25% gestiegen ist. Die halten nicht mehr lange durch. Wann ich schwanger werde weiß ich nicht, aber viel abgesicherte Hebammenzeit bleibt nicht mehr. Ich brauche definitiv eine "wissende" Bezugsperson bei einer Geburt und die werde ich in einem KH eher nicht haben. KLar meinen Weltbesten, aber der ist dann werdender Vater und kann sich nicht um sowas wie Geburt kümmern und mir nicht glaubhaft vermitteln welche Eingriffe ich einfach aushalten muss und welche unnötig sind. Also von daher bündelt das ganz schön Energie. Neben der Aufregung gibt es einen oder nicht?

Und ja, auch mir fällt es schwerer hier in das Schweigen zu schreiben. So viele sind mit sich beschäftigt - ich ja auch - das ist einerseits ein Zeichen, dass das Leben läuft, andererseits so schade für die Sache. Aber im Endeffekt ist es das, was ich immer wieder erlebe. Irgendwann steht man ob der Größe des Themas da und kann nur noch schweigen. Wird Handlungsunfähig. So sehr ich im Schwung der ersten Teile des Threads gehofft und gedacht habe, wir finden einen anderen Umgang damit, wir könnten etwas aktives, großes Bewirken, so sehr stehe ich nun hier und denke - nein, geht nicht, keine weiß wie. Ich ja auch nicht. :cry:
Benutzeravatar
Anaba
...ackert hier für 10, die anderen 200 schweben auf Wolke 7
 
Beiträge: 1568
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon Frau Dechse » 13. Jul 2015 22:24

Das ist aber auch normal, dass es mal vorwärts geht, und dann wieder jeder mit sich beschäftigt ist. Das kann sich wieder ändern.
Ich hoffe, wir hier schaffen das auch.
"Es gibt so viele Morgenröten, die noch nicht geleuchtet haben." (Rigveda)
Benutzeravatar
Frau Dechse
 
Beiträge: 614
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon Frau Carlina » 13. Jul 2015 22:27

Anaba, ich kann diese wahnsinnigen Ohnmachtsgefühle gegenüber dem System ja nun leider aus eigener Erfahrung verdammt gut nachvollziehen. Ja wir können das große Ganze nicht ändern.

Aber wir können uns hier in diesem kleinen Rahmen gegenseitig einen guten Halt geben. Gemeinsam verzweifeln über die Handlungsunfähigkeit. Gemeinsam traurig sein. Gemeinsam über Dissozustände sprechen.

Denn immerhin ist das hier ein sehr geschützter Rahmen, der mir mehr Sicherheit gibt, als ich je zuvor dachte.
Benutzeravatar
Frau Carlina
 
Beiträge: 458
Registriert: 11.2014
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon Trüffel » 14. Jul 2015 12:30

Okay, also ich wollte auch noch was schreiben. Bitte pflückt mein Posting nicht auseinander, es ist nicht politisch korrekt und auch nicht diplomatisch.

Ich bin UNGLAUBLICH sauer auf Fiawin. Und zwar aus den Gründen, die Hedera und Frau Dechse schon ansprachen. Ich versuche es zu trennen, aber ich schaffe es nicht. Fiawin postet für mich unerträglich viele Beiträge im Rabenforum, ist in gefühlt jedem Thread dabei, sie ist für mich omnipräsent, und es ist mir einfach nur noch unangenehm. Ich habe in den letzten Wochen im Rabenforum ca. 15 Threads NICHT gestartet, weil ich keine Lust drauf habe, dass Fiawin antwortet (und doch das letzte Wort hat, auch wenn man sie bittet, sich nicht zu beteiligen).

Mich fasziniert das, wie sehr mich das abgestoßen hat, und wie sehr es jetzt mein handeln lenkt.

Und ich bin UNGLAUBLICH sauer auf diejenigen, bei denen auch ICH den Eindruck hatte, es ging nur drum, endlich mal drausloskloppen zu können, endlich mal nicht anstandshalber den Mund halten zu müssen. Diese ganze Misere.

HIER wiederum schrieb ich noch nie viel. Ich lese, ich höre, ich versuche zu verdauen, immernoch, und ich fühle mich als Voyeurin, weil ich all eure Schicksale lese, und selbst so wenig beitragen kann. Deshalb bin ich meistens still :(

Tatsächlich würde ich gerne immer mehr wissen, und immernoch mehr. Ich lese jeden Spoiler, und ich lese und denke, wie entsetzlich das ist, aber das das IMMERNOCH NICHT die Spitze des Eisbergs ist, dass da immernoch viel mehr ist, dass ich all eure Gefühle trotzdem nie fühlen werden muss, und dass ich es mir trotzdem nicht vorstellen kann.

Ach mist, jetzt gingen mir grade die Woorte aus. ich denke nochmal.
Trüffel
 
Beiträge: 104
Registriert: 08.2013
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon dobe » 14. Jul 2015 22:36

trüffel du musst nichtmehr denken, du beschreibst grandios ....
ich habe abgründe wie hier beschrieben in diesem leben nicht erlebt, nicht mal ansatzweise und dennoch sind sie mir nicht fremd---
und ich finde, erlebte abgründe des menschlichen sein, berechtigen nicht zu verletzenden Reaktionen, auch wenn sie unbewusst sind, und es gibt menschen hier die haben sie erlebt und verletzen nicht...und diese sind mir sehr sehr wertvoll hier und ich möchte sie hier lesen...und hören und fühlen, leider ist das jrgendwie grad weg...
leid ist nicht vergleichbar und ich vermisse diesen austausch hier sehr...auch wenn ich kein leid habe...
ich fühlte mich allen die hier schrieben nahe, wofür ich dankbar bin , aber auch die unterschiedliche heransgehesweise...und die machte für mich diesen austausch aus...jetzt ist das alles etwas sehr bedacht, damit ja nur nicht der eindruck enststeht , man wäre etwas besonderes, dabei sind wir alle etwas besonderes, ön es frau carolina , mit ihren Themen ist. hedera, anaba, frau dechse und wer noch, ich lese euch immer und gerne

und ihr habt mir viel geholfen...ich habe eine reihe von missbrauchsopfern in meiner Praxis...dafür danke ich auch

ach, mir fehlen die worte
lg doris
dobe
 
Beiträge: 494
Registriert: 08.2013
Wohnort: bayern
Geschlecht:

Re: Bitte alle antworten...

Beitragvon dobe » 14. Jul 2015 22:39

und ich persönlich würde mich freuen, wenn ich euch fragen stellen dürfte, die meinen Patienten helfen könnten...
lg doris
dobe
 
Beiträge: 494
Registriert: 08.2013
Wohnort: bayern
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Organisierte, sexualisierte Gewalt"



cron